Lhasa E

Unser „All Terrain Bike“ für Tour und Trekking haben wir für 2018 komplett neu konstruiert. Etwas ganz Besonderes: die optionale Vollintegration.

Unser Lhasa E hat seine Wurzeln ganz früh in der Geschichte des Mountainbikes, als auch Trekking-Fans für ihre Abenteuer in aller Welt auf die neue Fahrradgattung setzten. So überquerte CENTURION-Gründer Wolfgang Renner 1987 das Himalaya-Gebirge zum ersten Mal auf einem Mountainbike. Diese Pionierleistung gab dem legendären CENTURION Lhasa-Kathmandu seinen Namen. Mit dem Lhasa E haben wir 2015 gezeigt, dass dieses Konzept als Pedelec perfekt in die heutige Zeit passt – als vollgefedertes „All Terrain Bike“ mit allen Vorzügen moderner E-Bikes.

Für 2018 denken wir das Lhasa E ganz neu: Den Hinterbau haben wir als echten Viergelenker mit dem bekannten „Horst Link“ System konstruiert. Dieser bietet nun 90 statt 80 mm Federweg, ergänzend zur 100 mm Federgabel. Doch das eigentliche Highlight sind die besonderen Modelle mit dem „i“, die mit der Voll­integration des neuen Bosch Power Tube Akkus im Unterrohr glänzen. Von dem besonders aufgeräumten Look einmal abgesehen, lässt sich nun auch ein Flaschenhalter praktisch im Rahmen unterbringen. Das Laden des Akkus ist sowohl am Rad wie auch extern problemlos möglich, und die Entnahme ist angenehm einfach. Lassen Sie sich vom CENTURION Lhasa E neu begeistern!

 

Highlights im Überblick

Komfort-orientiertes vollgefedertes MTB mit „All Terrain Bike“ Charakter, für Modelljahr 2018 komplett neu entwickelt. 
„i“ Modelle mit Vollintegration des neuen Bosch Power Tube Akkus: Platz für Flaschenhalter, aufgeräumter Look
Geometrisch komfortabel konzipierte Modelle mit im Unterrohr teilintegriertem Akku 
Hinterbau: Jetzt mit „Horst Link“ Viergelenker und mehr Federweg:
90 statt 80 mm wie am Vorgänger

 

E-Fire Street

Ein stylisches, komfortables und belastbares E-Bike für die Stadt – und alle Wege aus ihr hinaus!

Schon immer tummelten sich Mountainbikes nicht nur ausschließlich im Gelände. Robuste Technik, eine komfortable Sitzposition und griffige Reifen – so ein Rad passt auch in urbaner Umgebung, für den Weg zur Arbeit und ist für jede Alltagsflucht bereit. Mit dem neuen E-Fire Street ziehen wir dieses Thema grundlegend neu auf. Herausgekommen ist ein spannendes Commuter-Konzept, das mit seiner Starrgabel und seinem Design durch Minimalismus glänzt, jedoch insgesamt vielmehr „maximal“ ist: Das E-Fire Street ist ein E-Mountainbike für die Stadt – und bringt dabei den Charakter eines ausgesprochenen Offroad-Abenteurers mit. 70 mm breite Reifen im Format 27.5+ sorgen für viel Grip und Fahrkomfort, über Unebenheiten und Straßenbahnschienen kann man damit nur müde lächeln. Seine klaren Formen ergänzen wir mit selbsttragenden Schutzblechen sowie unserem besonderen Einstreben-Gepäckträger. Abenteuerlustig, individuell, und mit jeder Menge Stil – das CENTURION E-Fire Street ist technisch wie optisch ein echter Leckerbissen und verfügt über ordentlich Reserven. Dazu trägt auch das speziell für Mountainbikes entwickelte Bosch CX Motorsystem bei.

Highlights im Überblick

Außergewöhnliches Commuter-Konzept: E-Mountainbike mit urbanem Charakter
Starrgabel (mit Federgabelgeometrie), leicht und wartungsfrei
Komfort, Grip und Sicherheit durch 27.5+ Reifen
Minimalistischer Look: tragende Schutzbleche und Einstreben-Gepäckträger
Reichlich Power dank Bosch CX Motorsystem

 

E-Fire Country

Alle sprechen von „urbaner“ Mobilität, aber wie sieht es damit auf dem Lande aus? Unsere Antwort: das robuste E-Fire Country.

Beim Blick in Lifestyle-Zeitschriften könnte man fast glauben, alle Radfahrer würden auf einem Urban-Bike und mit einem Latte Macchiato in der Hand durch die City düsen – weit gefehlt! Für viel mehr Radfahrer ist glatter Asphalt die Ausnahme und ein unebener Feldweg oder geschotterter Wirtschaftsweg die Regel. Wer hier nicht auf den Komfort eines Tiefeinsteigers verzichten möchte und sich die Robustheit und Kraft eines E-Mountainbikes wünscht, findet im neuen E-Fire Country das ideale Konzept.

Als Grundlage dient das eigentlich für weitaus gröberes Gelände entwickelte Shimano STePS E8000 Motorsystem, das überaus kraftvoll und reichweitenstark daherkommt. Um dieses System herum haben wir einen bequemen Tiefeinsteiger konstruiert, der Ihnen das Auf- und Absteigen so einfach wie möglich macht. Massive Rohrverbindungen sorgen dabei für Fahrstabilität und Belastbarkeit. Die breiten und griffigen Reifen aus dem Mountainbike-Bereich bieten ein Höchstmaß an Sicherheit, Grip und Komfort. Im Alltagsgebrauch bietet das E-Fire Country, zusammen mit seiner Federgabel und den standfesten Scheibenbremsen, die notwendige Robustheit.

 

Highlights im Überblick

Außergewöhnliches Konzept: Extrem robuster 
Tiefeinsteiger mit MTB-Anleihen . Perfekt für das Leben auf dem Land und in den Bergen
Komfort und Sicherheit auf schlechten Straßen, Schotter und 
Pflaster durch großvolumige 27.5" Mountainbikereifen und Federgabel
Leichtes und kompaktes Shimano STePS E8000 Motorsystem

 

Vollintegration

Mit dem neuen Power Tube System von Bosch bieten wir ganz neue E-Bikes, bei denen der Akku komplett und formschön ins Unterrohr integriert ist.

CENTURION E-Bikes kommen ab 2018 in den Genuss einer ganz besonderen Entwicklung: Bestimmte Modelle des Lhasa E sowie Modelle der Linien E-Fire Sport und Tour statten wir mit dem neuen Power Tube Akku aus dem Hause Bosch aus. Dieser macht ein Rahmendesign möglich, bei dem der Akku komplett im Unterrohr verschwindet: Die Abdeckung bildet dabei formschön einen Teil des Unterrohrs, so dass man tatsächlich auf den ersten Blick meinen könnte, es wäre gar kein Akku vorhanden.

Das kleine „i“ am Ende des Modellnamens dieser besonderen Modelle steht dabei für „integriert“. Umso größer die Vorteile, die längst nicht rein optischer Natur sind. Einer der typischen Nachteile eines im vorderen Rahmendreieck montierten Akkus fällt weg: der mangelnde Platz für einen auf dem Unterrohr angebrachten Flaschenhalter. Bestens vor Umwelteinflüssen geschützt, verrichtet der Akku seine Arbeit und kann doch ganz einfach entfernt werden. Laden Sie den Akku sowohl im verbauten als auch im entnommenen Zustand. Die Zukunft des E-Bike Designs – jetzt bei CENTURION!

Highlights im Überblick

Der Zusatz „i“ am Ende des Modellnamens kennzeichnet ab 2018 neue 
Modellvarianten mit vollintegriertem Bosch „Power Tube“ 500 Wh Akku
Verfügbar sind jeweils zwei Modelle Lhasa E, E-Fire Sport und E-Fire Tour
Verborgener Akku sorgt für klare Linienführung am Unterrohr Platz für Flaschenhalter im Rahmendreieck
Laden des Akkus am Rad und extern möglich, einfache Entnahme

 

Trailbanger

Der Enduro-Sektor entwickelt sich stetig weiter. Die jüngsten Trends in Sachen Geometrie haben wir im Trailbanger für 2018 umgesetzt.

Unser Super-Enduro wartet 2018 mit einer überarbeiteten Geometrie auf, bei der wir allerneueste Trends sowie das Feedback unserer Enduro Racer Oli Dorn und David Schmid einbezogen haben. Die veränderte Geometrie bedingt, dass tendenziell eine Rahmengröße kleiner gewählt werden kann, als bisher. Wer eigentlich Rahmenhöhe 53 fahren würde, greift nun zu RH48. Aus RH48 wird RH43, und aus RH43 wird RH38. Das Resultat: eine geringere Überstandshöhe für ein sichereres Fahrgefühl sowie mehr Platz für die neuesten Variostützen mit extra langem Hub. Ambitionierte Enduro-Biker können wiederum bei der gleichen Rahmenhöhe bleiben und profitieren von einem deutlich längeren Reach und einer tieferen Sitzposition. Gerade im Renneinsatz kann das Trailbanger dann mit einem Extra an Sicherheit und Kontrolle im Extrembereich bewegt werden. Doch egal für welchen Weg sich Trailbanger-Kunden entscheiden, an allen Rahmenhöhen finden sich nun Federbeine mit Ausgleichsbehälter, für den wir zusätzlichen Freiraum geschaffen haben. Außerdem verlaufen nun alle Züge im Rahmen.

Highlights im Überblick

Geänderte Geometrie über alle Größen hinweg (38, 43, 48 cm).
Für weniger Überstandshöhe und Variostützen mit besonders langem Hub (größenabhängig) 
Tendenziell eine Rahmengröße kleiner wählen als bei anderen Rädern
Alternativ: gleiche Rahmenhöhe wie bisher wählen, für mehr Reach und noch mehr Fahrstabilität bei Highspeed
Zugführung vollständig im Rahmen (inkl. Variostütze und Bremsleitung)
Montage eines Flaschenhalters möglich

 

City Speed

Das City Speed erhält 2018 wertvolle, funktionale Updates, mit denen sich unser Stadtflitzer noch besser im urbanen Dschungel bewährt.

Auch 2018 glänzt das CENTURION City Speed in der Freizeit sowie als „Commuter“ fürs Pendeln zur Arbeit. In Sachen Technik statten wir es nun u. a. mit brandneuen Flat Mount Bremsaufnahmen aus. Damit können die neuen, superkompakten Bremskörper besonders dicht an Gabel und Rahmen montiert werden, hinten sogar ganz ohne Adapter direkt auf der Kettenstrebe. Neben den Bremsen integrieren wir ebenfalls unseren eigenen Einstreben-Gepäckträger optimal in den Gesamtlook, womit wir zeigen, dass sich minimalistischer Stil und Zweckmäßigkeit bestens miteinander vertragen. Eine eher unsichtbare Änderung wiederum ist beim Nabenschaltungsmodell der Exzenter im Tretlager. Hiermit kann nun die Kette gespannt werden, ohne dass man das Hinterrad in den Ausfallenden verschieben muss – und dieses unter dem Schutzblech bewegt wird. Mit diesen Updates reiht sich das City Speed erneut in die Riege der besten Urban-Bikes auf dem Markt ein.

 

Highlights im Überblick

Flat Mount Bremsaufnahme vorne und hinten. Scheibengröße: 160/160 mm
Modelle mit Kettenschaltung oder Nabenschaltung
Kettenspannung über Exzenter im Tretlager (kein Verschieben des Hinterrades unterm Schutzblech)
Sauber integrierter CENTURION Einstreben-Gepäckträger

 

Crossfire Gravel

Die Crossfire-Palette ist 2018 so vielseitig wie nie. Highlights sind die neuen „Gravel“ Modelle mit komplett eigenständigem Aluminiumrahmen.

Das englische Wort „Gravel“ bedeutet Schotter, und bevorzugt auf diesem Untergrund findet seit einigen Jahren ein regelrechter Trend statt. Gravel-Fans begeben sich auf die Langstrecke und schrecken vor keinem unebenen Weg zurück. Ob im Rennformat oder ganz individuell als abenteuerlicher Ritt ins Unbekannte – die zügige Fahrt über die endlose Schotterpiste ist das Ziel, der Spaß dabei die Hauptsache. Ein klassisches Cyclocross-Rad ist hier fehl am Platze, hier braucht es eigene Bikes mit einer komfortablen Sitzposition, stoßdämpfenden Reifen und hoher Laufruhe – wie das neue CENTURION Crossfire Gravel. Fahreigenschaften und Ausstattung sind langstreckenoptimiert und komfortorientiert. Details wie Flat Mount Bremsaufnahmen und unser selbstentwickelter Einstreben-Gepäckträger sorgen insgesamt für einen reduzierten und fließenden Look. Ganz nebenbei sind diese Bikes noch die besten Allrounder, die man sich wünschen kann.

 

Highlights im Überblick

Etwas flacherer Lenkwinkel, hohe Laufruhe. Mehr Reach + kürzerer Vorbau.
Reifenfreiheit bis 40 mm (ab Werk montiert). Flat Mount Bremsaufnahme.
Sauber integrierter CENTURION Einstreben-Gepäckträger.

 

Aluminium Hardtails „Pro“

Sowohl Backfire Pro als auch EVE Pro erhalten 2018 einen neuen Rahmen mit vielen topaktuellen Details – für ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Backfire Pro und EVE Pro sind Aluminium-Hardtails für Fahrer und Fahrerinnen, die ihre Freizeit auf dem Mountainbike zwar sportlich aktiv gestalten möchten, sich damit aber nicht zum nächsten Rennen anmelden. Ihre gemäßigt sportliche Wohlfühlgeometrie macht die Hardtails aus unserem „Pro“ Level zur ersten Wahl, wenn Komfort und ein sicheres Fahrgefühl zählen. Um diese Bikes 2018 noch attraktiver zu machen, haben wir ihnen einen neuen Rahmen spendiert, der viele topaktuelle technische Details in sich vereint.

Ein aufwendig geformtes Unterrohr bietet an den neuen Rahmen sowohl einen sauberen Look als auch optimale Stabilität. Ebenfalls für mehr Wertigkeit und Funktion sorgt die neue interne Verlegung der Schaltzüge. Dank des Tapered-Steuerrohrs, das sich von 1.5 Zoll unten auf 1 1/8 oben verjüngt, können nun die steiferen Gabeln mit dem entsprechenden Schaft verbaut werden (modellabhängig). Zuletzt tragen wir mit einem flacheren Lenkwinkel neuen Gabelgeometrien Rechnung, womit sich das Lenkverhalten weiterhin optimal sicher gestaltet.

Highlights im Überblick

Aufwendig geformtes Unterrohr (ohne verschweißtes Gusset). Interne Schaltzugverlegung.
Konisches „Tapered“ Steuerrohr (1 1/8 oben, 1.5 Zoll unten).
Leicht flacherer und auf neue Gabelgeometrien angepasster Lenkwinkel für optimale Fahrsicherheit.