CENTURION Trailbanger EXC 2016

„EXC“ – „exceptional“, außergewöhnlich und einzigartig. Drei schlichte Buchstaben, die unserem nun auf 170/165 Millimeter Federweg angewachsenen Enduro-Fully Trailbanger nach einem Jahr Auszeit neu anhängen und die doch weit mehr bedeuten als ihre Schlichtheit zunächst vermuten lässt.

Denn mit dem neuen Trailbanger EXC präsentiert CENTURION zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte ein mit „Horst Link“ konzipiertes Full-Suspension-Bike. Auf 27,5-Zoll-Pneus rollend bedeutet schon allein diese simple Tatsache, dass der neue Trailbanger bis auf den Namen und das Einsatzgebiet rein gar nichts mehr mit seinem 2014 eingestellten Vorgängermodell gemein hat. Vollgepackt mit modernen Technologien und Standards bietet das neue Super-­Enduro­ – ebenso zum ersten Mal in einer Highend-„Team“-Variante erhältlich – höchst kompetente Bergabtauglichkeit inklusive ernst zu nehmender Bikepark-Ambitionen*.

2950 Gramm wiegt der von Grund auf neu entwickelte Aluminium­rahmen (ohne Federbein) und macht damit die Frage nach einer Carbon-Version überflüssig. Die drei Rahmengrößen 43, 48 und 53 folgen dem CENTURION-eigenen „Stack to Reach“-optimierten Prinzip, das jedem Fahrer in jeder Rahmengröße den gleichen Fahreindruck garantiert. Ohne die Möglichkeit, einen Umwerfer zu montieren und somit kinematisch konsequent auf Enduro-­typische 1x11-Antriebe optimiert, zudem von Haus ausgestattet mit einer höhenverstellbaren Kettenführung und dennoch auf ISCG 05 vorbereitet, zeigt das Trailbanger EXC seine Downhill-Ambitionen. Das „Horst Link“-Fahrwerk bietet nicht nur maximale Sensibilität bei geringer Bremsrotation, sondern bietet die Basis für die „Ultra Short RC“ genannten, 428 Millimeter kurzen Ketten­streben – Garanten für verspielte Trail- und Bikeparkeinsätze *. Neue Standards wie etwa „Boost“-Naben komplettieren das Bild.

Einzigartig, außergewöhnlich, Super-Enduro. Trailbanger EXC.

* vgl. „Bestimmungsgemäßer Gebrauch“

 

H I G H L I G H T S   I M   Ü B E R B L I C K

+ Mehr Federweg: 170/165 mm (vorne/hinten)
+ „Horst Link“-Kinematik
+ „Ultra Short RC“-Kettenstreben für top Agilität
+ „Stack to Reach“-optimierte Geometrie
+ Rahmengewicht: 2950 Gramm (o. Federbein)
+ Exklusiv entwickelt für 1x11-Antriebe
+ Integrierte, höhenverstellbare Kettenführung

 

Ausgesprochen zukunftssicher
Zum ersten Mal in der langen Geschichte von CENTURION wurde ein Fully mit „Horst Link“ konstruiert. Zwei der Vorteile: Super kurze Kettenstreben erlauben ein maximal agiles Handling, zudem operiert der Hinterbau extrem sensibel. Der neue Trailbanger wurde ausschließlich für 1x11-Antriebe entwickelt, eine höhenverstellbare Kettenführung (26 bis 36 Zähne) unterstreicht den Anspruch auf grobe Einsätze des Superenduros. Innen liegende Züge und Leitungen – auch für eine absenkbare Sattelstütze – weisen es als zukunftssicher aus. Die hintere Bremsaufnahme beherbergt Scheiben bis 180 mm Durchmesser (mit Adapter 200 mm).

 


Fahrwerksperformance vom Feinsten
Vier Gelenke, eine Definition: „Horst Link“-Kinematiken bieten Fahrwerks­ingenieuren eine Vielzahl an Möglichkeiten und Vorteilen. Neben einer durch die Entkopplung der Kettenstreben deutlich ver­ringerten Bremsrotation, einem um 15 % verringerten Pedalrückschlag und einer erhöhten Sensibilität des Bikes im Downhill fallen vor allem die ultrakurzen Kettenstreben ins Gewicht: „Ultra Short RC“ nennt CENTURION diese Option maximaler Agilität, die ganz hervorragend zu der perfekt abgestimmten Fahrwerkskinematik des neuen Trailbanger EXC passt.